Blackjack Surrender Spielregeln

*

300,- Bonus abholen

Blackjack Surrender Spielregeln

Blackjack Surrender kann mit mindestens genauso viel Spannung aufwarten wie reguläres Blackjack, bietet darüber hinaus allerdings noch eine nützliche Zusatzregel: Die Möglichkeit nach zwei Karten aufzugeben macht das Online Casinospiel im Netz besonders populär. Noch heute testen!

Alle lieben Online Blackjack, weil das Spiel so unterhaltsam, temporeich und simpel ist. Jetzt erobert eine neue Version des Klassikers die Welt im Sturm: Blackjack Surrender bietet ein paar ganz spezielle Vorteile, die das Spiel besonders spannend machen:

  • Die Chance nach zwei Karten aufzugeben und Ihr Blatt auf zwei neue Hände zu verteilen.
  • Spiel mit einer oder mehreren Händen gleichzeitig.
  • Breite Einsatzspanne von 1 bis 100€.
  • Versicherung als Sicherheitsnetz für Spieler, falls die aufgedeckte Karte des Dealers ein Ass sein sollte.

Auch wenn Blackjack Surrender traditionellem Blackjack in vielen Punkte ähnelt, gibt es ein paar hochinteressante Unterschiede…

Falls der Spieler und der Dealer zwei Hände mit einem identischen Gesamtwert von über 16 Punkten aufweisen sollten, werden alle Einsätze zurückerstattet. Die Spielerkarten werden offen gegeben, der Dealer erhält eine verdeckte und eine sichtbare Karte. Sollte die offene Karte des Dealers ein Ass oder eine Karte mit dem Wert 10 sein, hat der Spieler die Möglichkeit, für die Hälfte des ursprünglichen Wetteinsatzes eine Versicherung abzuschließen. Wenn der Dealer dann tatsächlich ein Blackjack erzielen sollte, schützt die Versicherung Ihren Gesamteinsatz. Falls nicht, verlieren Sie lediglich den Einsatz für die Versicherung.

Die Surrender-Funktion kommt zum Einsatz, wenn Sie glauben, dass Sie mit Ihrem ersten Kartenpaar keine Chance gegen den Dealer haben, speziell dann, wenn dieser ein Blackjack in Aussicht hat. Falls Sie aufgeben, gilt die Runde sofort als beendet – obwohl Sie die Hälfte Ihres ursprünglichen Einsatzes behalten dürfen.

Außerdem haben Sie beim Blackjack Surrender die Möglichkeit, Ihr Blatt zu teilen oder Ihren Einsatz zu verdoppeln.

Ziel ist es, ein Blatt mit dem Gesamtwert 21 zusammenzustellen oder zumindest näher an die 21 heranzukommen als der Dealer (ohne diesen Wert zu überschreiten). Wenn Ihre ersten beiden Karten ein Ass und eine Zehn oder einer Bildkarte sind, haben Sie ein Blackjack und werden mit einer Gewinnauszahlung in 1,5-facher Höhe Ihres Einsatzes belohnt. Falls Sie die 21 Punkte jedoch überschreiten, gehen Sie „Bust” und verlieren Ihren Einsatz. Asse sind entweder einen oder elf Punkte wert, Bildkarten zählen zehn Punkte und Zahlenkarten werden ihrem Wert entsprechend gezählt. Nachdem Sie verstanden haben, worum es geht, erfahren Sie jetzt, wie eine Runde Blackjack Surrender abläuft.

  1. Wählen Sie Ihre Einsatzhöhe, indem Sie auf einen Spielchip und im Anschluss auf die Position der Hand auf dem Spieltisch klicken. Sie können entweder mit nur einem Blatt oder mit bis zu fünf Händen gleichzeitig spielen. Dabei können sich die Einsätze selbstverständlich von Hand zu Hand unterscheiden. Erhöhen Sie Ihre Einsätze durch mehrmaliges Anklicken der Position auf dem Spieltisch oder verringern Sie den Betrag durch Klicken und gleichzeitiges Drücken der Shift-Taste.
  2. Klicken Sie auf DEAL und es kann losgehen.
  3. Wählen Sie einen Spielzug für jede Hand (Kaufen, Halten, Teilen, etc.).
  4. Manche Spielzüge (Verdoppeln, Teilen, Versicherung) stehen nur gegen zusätzliche Einsätze zur Verfügung. Erhöhen Sie notfalls das Guthaben auf Ihrem Konto, um von diesen Funktionen profitieren zu können.
  5. Klicken Sie auf NEUES SPIEL, um eine neue Runde zu starten und platzieren Sie Ihre Einsätze entsprechend. Dann drücken Sie GEBEN. Oder Sie wählen EINSATZ WIEDERHOLEN und spielen mit den gleichen Einsätzen wie schon in der Vorrunde.
 

Unsere Empfehlung für Blackjack: Betfair.com

Blackjack Surrender Spielregeln
5 von 3 Stimmen

Relevante Nachrichten